post

Aufbauseminar: Smarte E-Scooter oder Schrott auf Rädern? Welcher Rohstoffverbrauch hinter unserem Lebensstil steckt

Veranstaltungsort: Berlin

Datum: Freitag, 15. November 2019 – 16:00 bis Sonntag, 17. November 2019 – 15:00

Adresse: Deutsche UNESCO-Kommission e.V., Freiwilligendienst kulturweit, Hasenheide, 54 10967 Berlin

Ob für die Fahrt zur U-Bahnstation oder zum Messen der Schlafqualität: Für alles scheint es inzwischen „smarte“ Technologien zu geben, die uns das Leben leichter machen wollen. Doch dieser Komfort, der für viele von uns inzwischen nicht mehr wegzudenken ist, erhöht den Bedarf an Rohstoffen. In diesem Aufbauseminar wollen wir mit euch einen Blick auf den Rohstoffverbrauch und die Lieferketten werfen, die hinter dieser Art zu Leben und zu konsumieren stecken.

Wir wollen den Blick darauf richten, dass zur Lösung der Klimakrise durch Politik und Verbraucher*innen vermehrt auf technologische Alternativen wie erneuerbare Energien oder Elektromobilität gebaut wird. Die Herstellung vieler neuer ’smarter‘ Produkte geht jedoch mit der Nachfrage nach großen Mengen an Rohstoffen von andernorts einher.

Deshalb wollen wir mit einer postkolonialen Perspektive über die sozialen und ökologischen Folgen vom Abbau bis zur Verarbeitung sprechen und mögliche Lösungsansätze anhand von Best-Practice Beispielen diskutieren.

Organisatorisches:

Die Teilnahme ist für euch kostenlos. Für Anreise nach Berlin und Unterkunft ist allerdings jede*r selbst verantwortlich. Außerdem bitten wir euch, auch für Verpflegung ein wenig Geld mitzubringen, da wir am Freitagabend und am Samstag die zahlreichen Essensangebote vor Ort nutzen möchten, um dort gemeinsam etwas zu Abend bzw. zu Mittag zu essen.

Das detaillierte Seminarprogramm werden wir euch im Vorfeld des Wochenendes zukommen lassen.

Anmeldungen sind bis zum 01. November möglich unter kontakt@kulturweiter.de möglich. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Liebe Grüße

Ronja und Timo