Datenschutz

Liebes Mitglied,

kulturweiter e.V. nimmt den Schutz deiner persönlichen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Mit dieser Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) klären wir dich über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf. Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der DSGVO.

Verantwortliche

kulturweiter – bilden, vernetzen, engagieren e.V.

Colmantstraße 15

53115 Bonn

kontakt@kulturweiter.de

Link zum Impressum: https://kulturweiter.de/impressum/

Personenbezogene Daten und zweckgebundene Verwendung
Personenbezogene Daten sind Informationen und Angaben wie Name, Adresse, Geburtstag, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Diese werden gegebenenfalls benötigt, um gewünschte Dienstleistungen erbringen zu können. Soweit wir dich um weitergehende Daten bitten, handelt es sich um freiwillige Angaben.

Wir werden die von dir zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nur für die dir mitgeteilten Zwecke erheben, verarbeiten und nutzen. Eine Weitergabe deiner personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne deine notwendige Einwilligung. Externe Dienstleister, die in unserem Auftrag Daten verarbeiten, sind vertraglich zu Einhaltung aller einschlägigen Datenschutzvorschriften verpflichtet und gelten nicht als Dritte im datenschutzrechtlichen Sinne.

Arten der verarbeiteten Daten:
–          Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen)
–          Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern)
–          Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos)
–          Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
–          Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Zweck der Verarbeitung

–          Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte

–          Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzer*innen

–          Sicherheitsmaßnahmen

–          Reichweitenmessung/Marketing

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir dir die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Einzelne Verarbeitungsvorgänge

  • Bereitstellung und Nutzung der Webseite
  • Hosting


Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen erfolgen zum Zwecke des Betriebs unseres Onlineangebots. Hierbei verarbeitet unser Hostinganbieter Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten der Besucher*innen unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

SSL-Verschlüsselung

Unsere Homepage nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine SSL-Verschlüsselung. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die an uns übermittelt werden, nicht von Dritten mitgelesen werden.
Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitenden und Dritten
Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf gemäß des Art. 28 DSGVO und nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis.

Übermittlungen in DrittländerEine Übermittlung von Daten in Drittländer finden zu Zeit nicht statt und ist auch nicht geplant.

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums) verarbeiten sollten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage deiner Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Eure Rechte gegenüber uns

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Verwendung von Cookies
Unsere Internetseite verwendet an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzer*innenfreundlicher und effektiver zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien, die auf deiner Festplatte, dem von dir verwendeten Browser zugeordnet, gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte, eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-IP. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Diese Cookies können keine anderen Daten speichern. Sie werden nach Ende deines Besuchs automatisch gelöscht. Selbstverständlich kannst Du unsere Websites auch ohne Cookies betrachten. Wenn du nicht möchtest, dass wir deinen Computer wiedererkennen, kannst du das Speichern von Cookies auf deiner Festplatte verhindern, indem du in deinen Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählst. Wie das im Einzelnen funktioniert, kannst du der Anleitung deines Browser-Herstellers entnehmen. Wenn du keine Cookies akzeptierst, kann dies zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie zur Organisation, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kund*innen, Interessent*innen, Geschäftspartner*innen und Websitebesucher*innen betroffen.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater*innen, wie z.B., Steuerberater*innen oder Wirtschaftsprüfer*innen sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister*innen.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer Angaben zu sonstigen Partner*innen, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem der Nutzer*innen, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Newsletter
Zur Versendung der kostenlosen Newsletter nutzt kulturweiter e.V. den Anbieter Newsletter2go.

Deine Daten werden verschlüsselt auf Servern in Deutschland aufbewahrt. Bei der Anmeldung werden folgende Daten erhoben:

  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anmeldung und Aktivierung

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit a. der DSGVO. Die Anmeldung erfolgt durch „double-opt-in“. Im Rahmen der Anmeldung haben wir dein Einverständnis eingeholt und auf unsere Datenschutzerklärung hingewiesen.

Natürlich kannst du die Anmeldung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Für die Abmeldung schicke uns einfach eine Mail an kontakt@kulturweiter.de

Deine Daten werden im Anschluss gelöscht.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Wir sind in sozialen Netzwerken und Plattformen mit eigenen Kanälen aktiv, um dort mit Besucher*innen, Interessent*innen und Nutzer*innen zu kommunizieren und sie über uns und unsere Leistungen zu informieren.

Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter: https://www.facebook.com/about/privacy/, Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

kulturweiter-hub
Der kulturweiter-hub (https://hub.kulturweiter.de/index.php?r=user%2Fauth%2Flogin) dient als Kommunikationsplattform von kulturweiter e.V. Mitgliedern.


Welche Daten werden von Dir hinterlegt und was davon wird öffentlich?

  • Basisdaten
    Erst als Mitglied kannst du dein Profil befüllen. Du entscheidest, welche Daten du veröffentlichen möchtest. Über die Profilseite kannst du jederzeit diese Daten einsehen, ändern und löschen. Nach erfolgreicher Anmeldung ist dein Profil sofort auffindbar.
  • Profilbild
    Grundsätzlich wird ein Standardbild angezeigt, das keinen Rückschluss auf die Person ermöglicht. Über den Button „Benutzerbild hochladen“ kann ein eigenes Profilbild hochgeladen werden.
  • Deine Kommentare
    Inhalte können kommentiert werden. Der Kommentar ist dann für jeden in der Plattform sichtbar. Du kannst den Kommentar jederzeit wieder löschen.
  • Veranstaltungen
    Sofern die Anlage-Berechtigungen vorliegen, hast du die Möglichkeit, Veranstaltungen anzulegen. Darin kannst du Termine mit anderen Nutzer*innen koordinieren. Jeder Termin hat eine verantwortliche Person. Diese entscheidet, ob und ggf. welche Daten über den jeweiligen Termin einsehbar sind. Dazu gehört u. a. die Angabe, ob der Termin nur für einen eingeschränkten Personenkreis stattfindet oder ob er öffentlich und damit auch für alle Nutzer*innen zugänglich ist. Darüber hinaus kann auch die Teilnehmer*innenzahl begrenzt werden.
  • Benachrichtigungen via E-Mail
    Ereignisse zu Aktivitäten in Gruppen, denen du folgst, können per E-Mail versendet werden. Unter „Mein Konto“ im Register „Benachrichtigungs-Einstellungen“ können diese Einstellungen geändert werden.